Schulter tapen bei Schmerzen & Verspannungen

Die Schulter ist ein sehr komplexes Gelenk, die Beschwerden können von Verletzungen und Entzündungen über Muskelverspannungen bis hin zu allgemeinen Schmerzen und Verspannungen reichen. Gerade wer nicht von schweren Verletzungen geplagt wird, kann seine Schulter tapen. Das Gelenk soll durch das Tape stabilisiert werden und dabei gleichzeitig die Beweglichkeit der Schulter nicht einschränken. Insbesondere macht es Sinn die Schulter zu tapen bei Schmerzen, die der Arzt so nicht näher spezifizieren kann.

Schulter Tapen – allgemeine Verspannungen

Diese Anleitung um die Schulter zu Tapen ist die einfachste die Sie im Netz finden werden. Nicht desto trotz hilft das Tape bei allgemeinen Schmerzen, Verspannungen und Muskelüberbelastungen.

Für diese Anleitung ist eine der wenigen die man nicht alleine anlegen kann, es wird zwingend eine weitere Person benötigt.

Als Material kommen zwei Streifen von dem beliebten TRUETAPE Precut zum Einsatz.

Schulter tapen Videotutorial

Anleitung zum Schulter tapen

Bei dieser Anleitung kommt es stark auf die richtige Haltung des Arms an, achten Sie deshalb auf diesen.

  1. Stehen Sie locker und legen Sie den Arm der verletzten Schulter über den Bauch auf die andere Seite des Körpers Richtung Hüfte.
  2. Der Ansatz des ersten Streifen wird ohne Zug An der Außenseite unterhalb des Deltamuskels angebracht.
  3. Der Streifen wird jetzt mit leichtem Stretch (25%) um die hintere Schulter nach vorne geführt. Die Enden werden natürlich wieder ohne Zug angelegt.
  4. Reibe das Tape an und der erste Streifen sitzt.
  5. Nun wird die verletzte Hand hinter den Rücken gelegt, wieder Richtung der gegenüberliegenden Hüfte.
  6. Der zweite Streifen wird auf der vorderen Schulter auf gleicher Höhe angesetzt.
  7. Der Anfang wieder ohne Stretch und der mittlere Teil wieder mit leichtem Stretch. Das Ende natürlich wieder ohne.
  8. Ziel des Streifen ist der vordere obere Teil des Oberarms.
  9. Reiben Sie auch diesen Streifen fest und die Schulter ist fertigt getaped

Schulter tapen vs Arbeit mit der Faszienrolle

Schulter tapen vs Massage

Schulter tapen vs Massage

Gerade allgemeine Verspannungen kommen oft von Muskelverhärtungen oder Faszienproblemen. Die Faszienrolle eignet sich hervorragend um diese Probleme schnell in den Griff zu bekommen. Ihre Wirkungsweise ähnelt der einer Massage. Der Vorteil der Arbeit mit der Faszienrolle besteht darin, dass es deutlich schneller Wirkung zeigt als Kinesio-Tape. Wenn Sie ihre Schulter tapen benötigt der Verband einige Tage bis er wirklich zu wirken beginnt. Der nachteil, der Faszienrolle ist, dass man aktiv in den Schmerz hinein arbeiten muss. Dies ist zum einen nicht jedermanns Sache und zum anderen kann dies bei strukturellen Verletzungen sogar negative Effekte haben. Unsere Empfehlung lautet: Wenn Sie sich sicher sind, dass die Ursache der Schmerzen Verspannungen oder Faszienprobleme sind verwenden Sie zuerst die Faszienrolle und anschließend wird die Schulter getaped. So sind Sie optimal versorgt.

Weiterführende Links zum Thema Schulter tapen

  • Oft hilft es wenn die Schulter mit Hilfe einer Faszienrolle massiert wird und somit die Faszien gelockert und Verspannungen gelöst werden.
  • Oft ist im Schulterbereich auch der Trapezius Muskel betroffen. Eine Anleitung zum tapen finden Sie unter Trapezius tapen.
  • Allgemeines zu Schulterschmerzen können Sie unter Schulterschmerzen tapen erfahren.