Kniebandage – Stabilisierung für das Knie

Eine Kniebandage hat in erste Linie die Aufgabe das Knie zu stabilisieren und ungewollte Bewegungen zu verhindern oder zu erschweren. Die Bandage kann sowohl im Alltag getragen werden, als auch beim Sport. Der Druck auf das Knie massiert die betroffene Stelle und erhöht somit die Durchblutung. In Kombination mit der Stabilisierung vereingert dies die Schmerzen.

Kniebandage kaufen

Sie erhalten online eine große Auswahl an günstigen Kniebandagen zum Kauf. Wer ein Rezept vom Arzt hat wird in vielen Sanitätshäusern fündig werden.

Einfache Kniebandagen beginnen bei circa 10€. Bei den Premium Modellen, die teilweise eher einer Orthese gleichen, sind die Grenzen nach oben offen. So kann so ein Produkt durchaus auch mal 100 oder mehr Euro kosten.

Kniebandage Meniskus

Gerade wer Schäden am empfindlichen Meniskus hat, will diesem Zeit geben zu regenerieren. Drehbewegungen, Scherbewegungen und große Belastungen sind Gift für den Meniskus. Die Kniebandage kann zwar nicht die Last vom Knie nehmen, wohl aber die Drehbewegungen und Scherbewegungen reduzieren oder verhindern.

Kniebandage Sport

Bei fast allen Laufsportarten die ein schnelles Stoppen oder Beschleunigen erfordern wird von vielen Spielern eine Kniebandage beim Sport getragen. Prinzipiell lässt sich jede Kniebandage ohne feste Teile beim Sport tragen. Ziel ist es auch beim Sport das unter Belastung stehende Knie zu stabilisieren und mit Hilfe der Bandage Dreh- und Scherbewegungen zu verhindern.

Achtung: Solange sie keine Knieverletzung oder entsprechende Vorerkrankung haben, sollten Sie auf das Tragen der Bandage beim Sport verzichten. Sie schonen mit der Bandage Ihre Kniemuskulatur, was zum Abbau derselbigen führen kann

Bei welchen Verletzungen sollte ich eine Kniebandage tragen

einfache Kniebandage

einfache Kniebandage

Wie bei vielen Verletzungen gilt: Sie sollten bevor Sie selbständig zur Bandage greifen zuerst einen Arzt konsultieren. Dieser entscheidet dann ob, welche und für wie lange eine Bandage sinnvoll ist. Bei folgenden Verletzungen kann der Arzt eine Bandage empfehlen:

  • Instabilitäten im Knie
  • Gelenkergüsse und Blutergüsse
  • Allgemeine Schmerzen im Knie
  • Reizzustände nach Belastungen oder einer OP
  • Arthrose
  • Arthritis
  • Bänderverletzungen
  • Kreuzbandriss
  • Überbelastungen und Fehlbelastungen

Hersteller von Kniebandagen

Gerade wer hochwertigere Produkten verwenden möchte sollte sich die folgenden Hersteller merken:

Bauerfeind

Bauerfeind ist ein deutscher Hersteller von Bandagen, Orthesen und Einlagen. Leider bietet der Hersteller keinen Direktvertrieb an.

GenuTrain Kniebandage

Die GenuTrain Kniebandage wird wohl eine der häufigsten verwendeten Bandagen sein. Wenn man darauf achtet läuft gefühlt jeder zweite oder dritte mit einer GenuTrain Kniebandage rum. Bauerfeind liefert mit seiner GenuTrain Kniebandage ein überzeugendes Produkt ab, welches das Knie stabilisiert und entlastet. Gleichzeitig verbessert die Bandage die Führung des Knies und der Kniescheibe. Hier eine kleine Auswahl:

Weitere Informationen erhalten Sie unter GenuTrain.

Weiterführende Links zum Thema Kniebandage

  • Als Alternative zur Bandage kann man das Knie tapen
  • Wikipedia bietet hier eine tolle Übersicht über das Kniegelenk
  • Flossing ist der neuste Trend zu Behandlung leichter Knieschmerzen
  • Bei Schmerzen an der Kniescheibe kann es Sinn machen die Kniescheibe zu tapen
  • Feste Knieorthesen sind natürlich auch bei schlimmeren Verletzungen indiziert

Schlagwortwolke

  • Kniebandage Test
  • Kniebandage bei Arthrose
  • Kniebandage Sport