Nacken tapen – bei Verspannungen & Schmerzen

Verspannungen im Nackenbereich können bei übermäßiger Bildschirmarbeit oder durch einen simplen Zug begründet sein. Die Auswirkungen können der berühmte steife Hals, aber auch Kopfschmerzen. Wichtig ist es schnell für Entspannung in der Muskulatur zu sorgen, andernfalls kann sich die Verspannung auf andere Körperteile ausdehnen. Man kann den Nacken tapen um ihm so die nötige Ruhe zu verschaffen. Falls die Verspannung sich bis in den Rücken ziehen, macht es Sinn diesen gleich mit zu tapen. Eine Anleitung dazu finden Sie unter Rücken tapen.

Nacken tapen bei Verspannungen

Dieser Tapeverband ist darauf ausgerichtet die Muskulatur zu entlasten und für Entspannung zu sorgen.

Nacken tapen Anleitung

Für diesen Tapeverband werden zwei Streifen Kinesio Tape benötigt. Ein langer Streifen von circa 25 Zenitimetern und ein kurzer von etwa zehn Zentimetern. Der Lange Streifen wir in zwei Zügel geschnitten. Circa fünf Zentimeter sollten als Basis erhalten bleiben.

Wichtig: Kinesio Tapestreifen sollten im Bereich des Kopfes / Nacken / Halses immer ohne oder nur mit minimalstem Zug angelegt werden.

Während des gesamten Tapingvorgangs sollte der Patient aufrecht auf einem Stuhl sitzen und er Kopf sollte locker nach vorne hängen um die Nackenmuskulatur zu Strecken.

  1. Die Basis des langen Tapestreifens wird zwischen die Schulterblätter geklebt. Denken Sie daran ohne Zug zu arbeiten.
  2. Die einzelnen Zügel des Streifens werden links und rechts entlang der Wirbelsäule bis nach oben zum Haaransatz geführt.
  3. Der kleine Streifen wird horizontal direkt über dem Schmerzpunkt angebracht. In der Mitte des Streifens und nur da kann man durchaus mit Zug arbeiten.
  4. Reiben Sie den Verband warm um ihn zu fixieren.

Es ist völlig in Ordnung wenn der Kinesio Tapeverband leichte Wellen schlägt wenn sich der Patient wieder aufrichtet.

Anleitung zum Hals Tapen / Nacken tapen bei Migräne und Kopfschmerzen

Diese Anlage dient dazu die Hals- und Nackenmuskeln zu entlasten. Eine verkrampfte Muskulatur kann die Ursache für viele Arten von Kopfschmerzen und Migräne sein.

Arbeiten Sie im Bereich des Kopfs, des Hals und des Nackens immer ohne starken Zug.

Nacken tapen & Hals tapen Videoanleitung

Sie benötigen zum Hals tapen vier circa zwei bis drei Zentimeter dicke Streifen (halbieren Sie einen normalen Streifen), einen fünf zentimerter breiten Streifen und drei circa 20-25 Zentimeter lange Streifen, die als Y geschnitten werden. Behalten sie eine Basis von vier Zentimetern bei.

  • Die ersten beiden Streifen werden knapp unterhalb des Ohres angelegt und nach vorne über den Hals zum Brustbein geführt. Der Patient sollte seinen Kopf beim Hals tapen leicht in die andere Richtung neigen. Die unterstützt die Halsmuskulatur.
  • Die zweiten beiden Streifen werden wieder vom Ohr beginnend über den Nacken zum oberen Teil des Trapezmuskels. Abermals sollte der Patient den Kopf leicht in die entgegensetzte Richtung neigen.
  • Jetzt sind die Y-Tapes an der Reihe. Die Basis wird an dem Schulterdach angebracht. Der obere Teil des Y-Tapes wird zu den Schulterblättern geführt. Der untere Teil des Y-Tapes wird am unteren Ansatz des Schulterblattes zur Wirbelsäule geführt.
  • Wiederholen Sie die Anlage für die andere Schulterseite, die Enden der oberen Streifen sollten sich treffen.
  • Der Patient sollte den Kopf jetzt leicht nach vorne beugen. Anschließend wird das letzte Y-tape zwischen den Schulterblättern, kurz unterhalb des Ansatzes, wo sich die beiden anderen Streifen treffen, angebracht. Die Flügel verlaufen links und recht parallel zur Wirbelsäule bis knapp unter dem Haaransatz.
  • Der letzte dicke Streifen wird quer über den Hals geführt. Er fixiert nochmal alles und verhindert zu starke Drehbewegungen. Wählen Sie als Ansatzpunkt circa die Höhe des siebten Halswirbels.
  • Reiben Sie alles fest und ihr Hals und Nacken sind fertigt getaped.

Nacken tapen bei Schmerzen & Verspannungen

Diese Anleitung ist eine Alternative zu der weiter oben ausgeführten. Einsatzgebiet sind ebenso Nackenverspannungen aber auch Nackenschmerzen und Schulterverspannungen.

Für diesen Tapeverband benötigt man drei Streifen Kinesio-Tape. Sie benötigen entweder 3 Streifen mit 25 Zentimeter Länge oder 3 Streifen Precut Tape.

Der Patient sollte während der gesamten Dauer entspannt sitzen und den Kopf leicht nach vorne hängen lassen. Dies spannt die Muskulatur des Nacken.

Wie immer gilt im Kopf- / Nackenbereich nur mit maximal mittlerem Zug arbeiten.
  • Der erste Streifen Tape wird parallel zur Wirbelsäule rechts daneben aufgebracht. Die Basis und das Ende werden ohne Zug aufgebracht, der mittlere Teil mit leichtem Zug. messen Sie kurz ab, der Streifen sollte knapp fünf Zentimeter unterhalb des Haaransatzes enden. Dann wird die Basis getaped und das Tape mit leichtem Zug nach oben zum Hals geführt. Das Ende wie immer ohne Zug kurz unterhalb des Haaransatzes fest reiben.
  • Wiederholen Sie das Ganze mit dem zweiten Streifen nur diesmal links von der Wirbelsäule.
  • Reiben Sie beide Streifen kurz an.
  • Der dritte und letzte Streifen wird quer zu den beiden anderen aufgebracht. Er verläuft mittig direkt über den Nacken. Die Enden werden ohne Zug aufgebracht, der mittige Teil mit circa 50% Stretch, mittlerem Zug.
  • Reiben Sie diesen Streifen fest und fertig ist Ihr Nacken Tape.

Halskrause gegen Nackenverspannung statt Nacken tapen

Vor einigen Jahren hat man statt Nackentapes Halskrausen verwendet. Halskrausen können zwar durchaus den Nacken und den Hals stabilisieren und die Muskulatur entlasten, haben aber einige Nachteile.

Als erstes wäre da die Starre zu nennen, Halskrausen sind starr und schränken die Bewegungsfähigkeit stark ein. Des weiteren sind sie deutlich sichtbar, über eine Halskrause zieht man nicht so einfach ein Hemd wie über einen Tapestreifen.

Nichtsdestotrotz sind Halskrausen bei ernsthaften Verletzungen Stichwort Schleudertrauma oder Schlimmerem durchaus angebracht. Wer mit den Nachteilen Leben kann findet in der Halskrause eine Alternative zum Tapeverband.

Unter Halskrausen können Sie mehr erfahren und erhalten aktuelle Produktempfehlungen.

Cross-Tape für Nackenschmerzen als Alternative zum Nacken tapen

Recht neu auf dem Markt sind Cross-Tapes, manchmal auch Gittertapes genannt. Sie eignen sich hervorragend zur Behandlung von Nackenverspannnungen und Nackenschmerzen. Cross-Tapes sind von der Anwendung her deutlich einfacher als komplizierte Tapeanleitungen, sie werden in der Regel einfach über den Schmerzpunkt geklebt. Wenn Sie mehr über Cross-Tape beziehungsweise Gittertapes erfahren möchten besuchen Sie die Seite Cross-Tape.

Weiterführende Links zum Nacken tapen

  • Wikipedia bietet viele Hilfreiche Informationen rund um den Nacken
  • Eine Alternative zum Nacken tapen ist eine Halskrause
  • In den Bereich Nacken und Schulter fallen auch die Anleitungen zum Trapezius tapen
  • Informationen speziell zur HWS erhalten Sie unter HWS tapen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.