Basiswissen Taping – Grundkenntnisse zum Tapen

Welche grundsätzlichen Regeln sollte ich beachten wenn ich tapen möchte? Was muss man wissen? Welche Wissen benötige ich für erfolgreiches Taping?

Was ist eigentlich Taping / Tapen

Taping beziehungsweise tapen bezeichnet die Kunst die Verletzung korrekt zu diagnostizieren und daraufhin den entsprechenden Tapeverband zu wählen. Des weiteren benötigt man zum erfolgreichen Taping beziehungsweise Tapen Wissen über den Verlauf der Sehnen, Bänder und Muskeln. Dazu kommt dann noch das handwerkliche Wissen und Können um den Tapeverband korrekt anzulegen. Alles in allem ist Taping und Tapen deutlich mehr als nur ein Aufkleben von bunten Bändchen.

Fachbegriffe Taping / Tapen

Taping mit Kinesio

Taping mit Kinesio

  • Laterale Seite / Lage (seitlich gelegen) siehe Wikipedia
  • Mediale Seite / Lage (mittige gelegen) siehe Wikipedia
  • Unterverband, ein Verband, der angelegt wird um die Haut unter dem eigentlichen Verband zu schonen

Taping mit Sporttape

Um Probleme beim Taping mit dem unelastischen Sporttape (Leukotape) zu vermeiden sollten Sie sich an folgende Regeln halten. Beachten Sie auch die Reihenfolge der fünf “A”:

  1. Abmessen: Das Tape sollte nur soweit von der Rolle abgezogen werden wie auch Bedarf dafür besteht.
  2. Ansetzen: Das Sporttape immer gespannt halten und das Ende am Ansatzpunkt ansetzen.
  3. Abreißen: Das Tape sollte nicht am Ende am Körper abgerissen werden, sondern vor dem Anlegen.
  4. Anlegen: Bringen Sie das Tape auf. Vermeiden Sie Änderungen in der Laufrichtung, die nicht der Physiologie entsprechen (das Tape wirft dann auch Knicke oder Falten).
  5. Anmodelieren: Mit leichten Druck reiben Sie das Tape. So wird der enge Kontakt mit der Haut beziehungsweise dem darunterliegenden Tape hergestellt.

Kinesio-Tape Taping Tipps

Wer die kleinen Tricks vor dem Taping wird eine deutlich bessere Wirkung erzielen.

  • Vor dem Tapen ist es sinnvoll die entsprechenden Stellen zu rasieren und zu säubern. Wenn das Tape allerdings nur für ein begrenzten Zeitraum (Wettkampf oder Spiel) halten soll, kann oft auf das Rasieren verzichtet werden. Insbesondere Sport-Tape hält problemlos
  • Die Stelle auf der das Tape aufgebracht wird sollte möglichst trocken sein
  • Schlechtes oder minderwertiges Tape klebt nur auf der Haut und nicht auf Tape
  • Nachdem das Tape angebracht ist, sollten Sie es leicht warm reiben, damit es optimal haftet
  • Juckendes oder schmerzendes Kinesio-Tape sofort entfernen
  • Die Basis und der Anker des Tapes werden immer ohne Dehnung angebracht und befestigt
  • Die Basis und der Anker des Tapes sollten immer rund geschnitten werden. Das Tape haftet dadurch besser und länger an der richtigen Stelle

Weiterführende Links zum Thema Taping