LWS tapen bei Lendenwirbelschmerzen

Die Lendenwirkelsäule, kurz LWS (siehe Wikipedia) genannt, ist die zentrale Stütze des Körpers. So wird die Lendenwirbelsäule durch Laufen, das Tragen von Lasten oder ähnlichem stark belastet. Die Folge ist was man im Volksmund Kreuzschmerzen nennt. Wenn Sie die LWS tapen versuchen Sie immer den entsprechenden Wirbel zu entlasten. Aber Vorsicht, bei ernsthaften Verletzungen wie Bandscheibenvorfällen wird man mit einem LWS Tape alleine nicht sehr weit kommen.

LWS tapen Anleitung

Folgende Anleitungen sind speziell für Schmerzen im LWS Bereich. Die Lendenwirbel werden so stabilisiert und unterstützt.

LWS tapen Videoanleitung

Sie benötigen für diesen Kinesio-Tape Verband vier Streifen Tape von circa 25-30 Zentimeter länge.

Der Patient sollte während des gesamten Tapevorgangs die Rückenmuskulatur strecken indem er sich nach vorne beugt und einen Rundrücken macht.

  • Bringen Sie alle Streifen mit maximalen Zug auf, lediglich die Enden ohne.
  • Der erste Streifen wird direkt auf die Wirbelsäule aufgebracht. Die Mitte des Streifen sollte genau über dem Schmerzpunkt liegen.
  • Der zweite Streifen wird wieder mit maximalem Zug quer zum ersten aufgebracht. Die Mitte sollte ebenso direkt über den Schmerzpunkt verlaufen.
  • Der dritte Streifen wird von von links unten nach rechts oben aufgebracht, so dass es in einem 45 Grad Winkel anliegt. Wieder liegt der Schmerzpunkt in der Mitte.
  • Der letzte Streifen bildet einen 135 Grad Winkel. Der Streifen verläuft also von links oben nach rechts unten. Wieder über den Schmerzpunkt mit maximalem Zug.
  • Reiben Sie alles fest und Ihr LWS Tape ist fertig.

Bitte beachten Sie, dass es vollkommen normal ist wenn der LWS Tapeverband Wellen schlägt. Die sit für den optimalen Sitz sogar erwünscht.

Weitere LWS Anleitung mit Y-Streifen

Für diese Anleitung zum LWS tapen benötigen Sie einen Streifen von circa 20 Zentimeter länge sowie drei kleinere Streifen.

Der Patient sollte wie in der vorherigen LWS Tapeanleitung die Rückenmuskulatur gesteckt haben.

  • Der lange Streifen wird in ein Y geschnitten mit einer Basis von circa 5 Zentimeter.
  • Kleben Sie diese Streifen mit der Basis direkt am Kreuzbein ohne Zug auf.
  • Die einzelnen Schenkel werden entlang der Wirbelsäule mit leichtem Zug aufgebracht.
  • Zwei der einzelnen Streifen werden nun links und rechts parallel zur Wirbelsäule aufgebracht. Arbeiten Sie ohne Zug.
  • Der letzte Streifen sitzt quer zu den anderen drei Streifen direkt über dem Schmerzpunkt.
  • Reiben Sie alles kurz fest und Ihr LWS Tape ist fertig.

Weitere LWS Tape Videos

Folgendes Video zeigt eine weitere Anleitung zum LWS tapen:

Was kann man noch bei Kreuzschmerzen machen?

Bei größeren Verletzungen im LWS Bereich wird der Arzt oft Stufenbettlagerung verordnen hier ist ein LWS Tape nicht ausreichend. Im akuten Stadium empfinden viele Wärme als sehr wohltuend und schmerzlindernd. Die Wärme kann so helfen die Muskulatur zu entspannen. Gerade Wärmepflaster sind dann optimal. Hier können Sie mehr über Wärmepflaster erfahren.

Im nicht akuten Stadium sollte man regelmäßig seine rumpfstabilisierenden Muskelgruppen wie den Rückenstrecker trainieren. Dazu sollten insbesondere die Bauch-, Gesäß- und Hüftbeugemuskeln regelmäßig gedehnt werden. Diese neigen leicht zu verkürzen und der Rücken muss dies dann entsprechend ausgleichen. Auch schadet ein Training zusammen mit einem Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftler nicht um muskuläre Disbalancen / Ungleichgewichte aufzuspüren und gegebenenfalls zu beheben.

Weiterführende Links zum LWS tapen

Schlagwortwolke

  • Bandscheibenvorfall LWS tapen
  • Lendenwirbel tapen
  • Kreuzbein tapen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.