Pferdebalsam & Pferdesalbe

Pferdebalsam ist anders wie der Name vermuten lässt eine Salbe für Menschen. Zwar wurde die Salbe ursprünglich für die Sehnen und Muskeln von Rennpferden entwickelt. Aber schnell wurde klar, dass die gleichen Effekte auch beim Menschen eintreffen. Insbesondere Sportler oder körperlich hart arbeitende Menschen schätzen die vitalisierende Wirkung des Pferdebalsam.

Pferdebalsam kaufen

In vielen Drogerien und Apotheken können Sie Pferdebalsam kaufen. Aber natürlich ist der Wunderbalsam auch online erhältlich. Hier können Sie unter einer Fülle von Produkten wählen und bekommen im Vergleich zum stationären Handel oft noch den günstigeren Preis.

Pferdebalsam Wirkung

Viele Leistungssportler setzen während oder nach dem Training auf die wärmende Wirkung des Balsams. Aber auch Menschen die häufig an Verspannungen leiden finden in ihm ein Mittel um diese zu lindern. Pferdebalsam strahlt eine tiefwirkende Wärme über zwei bis drei Stunden ab. Meist beginnt es recht harmlos und steigert sich dann innerhalb weniger Minuten. So ist es nicht verwunderlich, dass gerade an kalten Tagen der Balsam zum Aufwärmen oder um der Kälte zu trotzen verwendet wird.

Leider existieren noch wenige wissenschaftliche Studien, die die heilende Wirkung bestätigen. Sicher ist nur dass sowohl das Kühlende, das Schmerzstillende und die Wärme der Salbe wohltuend auf den Körper wirken. Die Muskeln und die Psyche können so entspannen und sich lösen. Ob diese Effekte alleine den Heilungsprozess beschleunigen oder ob noch andere Wirkstoffe daran beteiligt sind bleibt unklar. Sicher ist, dass dadurch die Heilung deutlich angenehmer ist.

Pferdebalsam Nebenwirkungen

Vom Prinzip ist Pferdebalsam ähnlich wie eine Creme, es sind bei normaler Anwendung keine Nebenwirkungen bekannt. Einige Dinge sollte man dennoch beachten:

Der Balsam darf nicht auf offene Wunden oder hautstellen aufgebracht werden. Auch die Augen und Schleimhäute sollten nicht in Kontakt mit ihm kommen.

Es ist sinnvoll gerade bei stark wärmenden Balsamen Handschuhe zu verwenden oder sich nach der Anwendung gründlich die Hände zu waschen. Nichts ist unangenehmer als wenn man nach der Anwendung auf Toilette geht oder sich ans Auge fasst und so Salbe an Stellen reibt wo sie nicht hin gehört.

Pferdebalsam Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe variieren unter den einzelnen Herstellern und Marken. Gemein haben sie, das fast immer ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe in den Balsam kommen.

Die grundlegenden Inhaltsstoffe sind:

Dazu kommen noch je nach Hersteller weitere ergänzende Zutaten wie roter Weinlaub, Fenchel, Rosskastanie, Schafgarbe, Melisse, Baldrian, Kamille oder Hopfen. Hier variieren die Zutaten je nachdem welche Wirkung erzieht werden soll.

Menthol

Menthol wird primär wegen seines Kühleffekts auf die Haut verwendet.

Arnika

Arnika wird eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Ebenso findet es in der Homöopathie oft Anwendung um die Heilung zu beschleunigen.

Rosmarin und Kampfer

Diese Stoffe regen die Durchblutung an und wärmen nach einiger Zeit die entsprechende Stelle.

Die Kombination von wärmenden und kühlenden Inhaltsstoffen erscheint auf den ersten Blick widersprüchlich. Allerdings setzt die Wirkung zeitversetzt ein. Erst wird die Stelle durch die Verdunstung des Menthols gekühlt und anschließend wieder durch die erhöhte Durchblutung erwärmt. Gerade dieser Wechsel der Temperatur scheint effektiv gegen schlappe Muskeln und Schmerzen zu helfen.

Pferdebalsam Anwendung

Den Balsam selbst tragen Sie recht dünn auf die lädierte Stelle auf. Verwenden Sie nicht zuviel, eine kleine Portion ist meist ausreichend. Massieren Sie den Balsam leicht auf der betroffene Stelle ein, dies erhöht die Wirkung und ein Großteil der Salbe landet nicht in der Kleidung. Zusammen mit der schnell einziehenden Wirkung muss man keine Abdrücke oder Flecken auf der Kleidung fürchten.

Anwendungsgebiete

Das Hauptanwendungsgebiet ist zweifelsohne der Muskelkater und Muskelschmerzen. An zweiter folgen aber gleich die Gelenkschmerzen in Schulter, Ellenbogen oder Knie. Hier eine Auflistung über die möglichen Anwendungsfälle:

  • Gelenkschmerzen wie Knieschmerzen oder Schulterschmerzen
  • Muskelkater
  • Zerrungen, Prellungen und blaue Flecken
  • Vitalisierend nach harter oder langer Belastung (Läufer schwören auf den Balsam)
  • Krämpfe
  • Gegen Kälte an frostigen Tagen ist die wärmende Wirkung immer Willkommen
  • Spannungs-Kopfschmerzen

Weiterführende Links

  • Ähnliche Effekte wie der Balsam haben auch Wärmepflaster. Zusätzlich wirken diese aber noch stärker schmerzlindernd.

Schlagwortwolke

  • Pferdebalsam wärmend
  • Pferdebalsam wofür
  • Pferdebalsam Gel
  • Pferdebalsam Erfahrungen
  • Pferdesalbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.